Neuigkeiten unserer Mitglieder

Weiterbildung für JournalistenWas tut sich bei den Mitgliedern von Freischreiber Österreich? Hier finden Sie einige spannende Neuigkeiten.

Konstruktiv und nachhaltig

Lachendes Profilbild von Freischreiberin Susanne Wolf„Ihr schreibt immer nur über Negatives!“ ist der Vorwurf, den Redaktionen immer wieder einmal von ihrem Publikum hören. Susanne Wolf, Freischreiber-Mitglied der ersten Stunde, hat sich das zu Herzen genommen und vor einer Weile begonnen, sich intensiv mit konstruktivem Journalismus zu beschäftigen. Diese Herangehensweise an Geschichten will nicht nur „Good News“ bringen oder Negatives schön färben, sondern Themen und Ereignisse umfassend recherchieren und darstellen. Susanne Wolf schreibt als Journalistin und Buchautorin über Themen aus den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Soziales und hat schon in der Vergangenheit in ihren Artikeln nicht nur darüber berichtet, was falsch läuft, sondern auch über neue Ideen und Chancen berichtet. Nun hat sie mit Unterstützung durch ein Crowdfunding ihre eigene Website für konstruktiven Journalismus gestartet. Ihre Artikel zeigen Lösungen auf und regen zur Eigeninitiative an. Da Susanne Wolf als freie Journalistin auf regelmäßige Einkünfte angewiesen ist, hat sie sich dazu entschlossen, die Inhalte der Website kostenpflichtig zu machen:

„Ich glaube, dass sich in der Online-Medienwelt gerade ein Wandel vollzieht: Weg von den nicht immer vertrauenswürdigen Gratis-Inhalten, hin zu qualitativ wertvollen und sorgfältig recherchierten Artikeln, die dem Leser einen finanziellen Beitrag wert sind.“

Der Vorteil: Der Lesefluss wird nicht durch Inserate gestört und ihre Arbeit ist unabhängig von Inserenten-Interessen. Zum „Hineinschnuppern“ bietet sie regelmäßig kostenlose Beiträge an, wer möchte, kann ihre Arbeit mit einem Abo unterstützen.

Susanne Wolf ist Journalistin und Autorin mit den Schwerpunkten Umwelt, Nachhaltigkeit und Soziales. Sie arbeitet für die Zeitschriften „Option“, „Lebensart“, „Format“, „Konsument“, die Tageszeitungen „Der Standard“, „Die Presse“, Furche“ und viele mehr. Im Verlag „Konsument“ hat sie die Bücher „Nachhaltig leben“ und „Nachhaltig leben mit Kindern“ veröffentlicht. Sie lebt in Wien und reist gerne.

Wien abseits der Pfade

Cover des Buchs

Cover: Braumüller Verlag

Würden Sie, wenn Sie in Wien wohnen oder dort schon sehr oft waren, einen Reiseführer über Wien kaufen? Wohl nicht. Doch auch in einer Stadt, die man sehr gut kennt, gibt es unbekannte Orte, die es wert sind, entdeckt zu werden. Solchen Entdeckungen widmet sich die Reisebücher-Reihe „Abseits der Pfade“ des Braumüller Verlags. Freischreiber-Mitglied Georg Renöckl, Germanist, Autor und Journalist hat ist für diese Reihe durch seine Heimatstadt gestreift. Sein Buch „Wien abseits der Pfade, Band II“ kommt ohne Sachertorte, Schönbrunn und Sisi aus. Auf sieben Spazierrouten durch das Zentrum, den Westen und Süden der Stadt erkundet der Autor die stillen Innenhöfe der Innenstadt, folgt den Hufspuren Kaiser Franz Josephs auf seinem Inspektionsritt von Schönbrunn auf die Schmelz und von dort weiter zur Otto-Wagner-Kirche, erwandert die Arbeiterbezirke Meidling und Favoriten und macht sich auf die Suche nach Resten der industriellen Vergangenheit längst hip gewordener Bobo-Bezirke. Georg Renöckl schildert dabei seine Entdeckungen und Beobachtungen entlang der Routen, porträtiert Originale wie den einzigen Schneckenzüchter oder den letzten Klavierbauer Wiens, stellt Märkte, Lokale und kleine Läden vor und steuert passende Kochrezepte bei. Durch seine Auslandsaufenthalte hat er die Lust am Reisen auf eigene Faust entwickelt und geht auch sonst gern seine eigenen Wege – am liebsten zu Fuß. Freischreiber Georg Renöckl

Georg Renöckl studierte Germanistik, Französisch und Journalismus in Wien, Paris und Mexiko. Nach sechs Jahren in Straßburg und Paris lebt er seit 2008 wieder in Wien, wo er als freier Journalist arbeitet. Er schreibt mit Schwerpunkt Feuilleton und Reise u. a. für die „Neue Zürcher Zeitung“, die „Presse“ und den „Falter“.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =