Einladung zur Buchpräsentation mit Podiumsdiskussion: Das Buch-Buch

Über das Verlegen

Dienstag, 30. Mai 2017, 18:30 Uhr

Literaturmuseum Wien, Johannesgasse 6, 1010 Wien

Viele Menschen haben oft jahrelang eine Buchidee im Kopf, doch es fehlt ihnen der Mut, sie zu verwirklichen. In diesem Sammelband erfahren Sie, was Autoren, Verleger, Herausgeber und andere Buchnarren motiviert, Büchern zum Leben zu verhelfen. Sie berichten über ihre Erfahrungen, Hoffnungen und Enttäuschungen. Letztlich treibt sie vor allem die Freude am Buch an. Diese Anthologie liefert auch Zukunftsvisionen: Vielfach totgesagt, hat das Buch es verdient, ihm die Ehre zu erweisen – hoffentlich nicht die letzte.

Am Podium diskutieren Verena Kienast (Edition Sonnen-aufgang), Albert C. Eibl (DVB Verlag), Stefan Mey (Self-Publisher) und Elmar Weixlbaumer (Goldegg Verlag) mit Alexandra Rotter (Stv. Vorsitzende Freischreiber Österreich, Journalistin und Herausgeberin) über ihre Erfahrungen mit der Verlagsgründung, dem Büchermachen und der Verbreitung von Literatur und Sachbüchern – und sie verraten, warum sie dem Buch, einem der aus ökonomischer Sicht risikoreichsten Produkte, die Treue halten.

Geplantes Programmende: 20:30h mit anschließendem Meet and Greet

Wir bitten um Rückmeldung bis Freitag, 26.5.2017

Alexandra Rotter, Alexander Groh, Daniel Resch (Herausgeber)

in Kooperation mit Idealism Prevails

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 19 =